Dominikanische Republik aktuell:

Einreisebestimmungen Dominikanische Rep.

Die Einreise in die Dominikanische Republik ist zumindest für Touristen unkompliziert. Arbeits- und Geschäftsreisende, sowie Studenten benötigen spezielle Visa die vor Einreise bei der entsprechenden Botschaft oder Konsulaten beantragt werden müssen.

Individuelle Reiseroute

Touristenvisa

Deutsche, Österreicher und Schweizer können mit einem für die Aufenthaltsdauer gültigem Reisepass und Kinderreisepass ohne Visum einreisen. Benötigt wird zusätzlich eine Touristenkarte, welche ohne Probleme bei der Einreise am Flughafen für 10 US$ erhältlich ist. Diese  berechtigt zu einem Aufenthalt von 60 Tagen. Der Nachweis der Rück- oder Weiterreise-Tickets ist erforderlich.

Die Touristenkarte kann auch per eMail beim Dominikanischen Generalkonsulat in Hamburg angefordert werden. Den Antrag findest Du hier als PDF. Die Touristenkarte über das Generalkonsulat zu erwerben lohnt eigentlich nicht. Diese kostet je Stück EUR 15,00 zuzüglich EUR 5,00 Porto. Es kommt günstiger die Touristenkarte direkt bei der Einreise am Flughafen zu erwerben.

Bei einem touristischen Aufenthalt von mehr als 60 Tagen muss beim zuständigen Ausländeramt (Departamento de Extranjería, Dirección General de Migración) eine gebührenpflichtige Verlängerung beantragt werden. Eine Preisliste für Aufenthalte in der Dominikanischen Republik nach Ablauf von 60 Tagen kann auf der Webseite (in Spanisch) der Einwanderungsbehörde eingesehen werden.

Reisedokumente

Mit folgenden Dokumenten ist die Einreise für deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige möglich:
Reisepass, vorläufiger Reisepass und bei Kindern der Kinderreisepass.
Der Reisepass muss über die gesamte Reisedauer bis zur Ausreise aus der Dominikanischen Republik gültig sein.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Einreise mit Kindern

Für mitreisende Kinder sind dieselben Visumbestimmungen wie für ihre Eltern gültig.
Minderjährige unter 18 Jahre, die allein oder mit nur einem Erziehungsberechtigtem reisen, benötigen eine beglaubigte Vollmachtserklärung der/des Erziehungsberechtigten. Diese schriftliche Erlaubnis muss eine im Sinne einer notariellen Erklärung mit Überbeglaubigung des dafür zuständigen Amts (wie z.B.: Landgericht, Regierungspräsidenten oder einer anderen vergleichbaren Instanz) und anschließend mit entsprechender Übersetzung sowie Endbeglaubigung seitens des Generalkonsulats angefertigt werden.

Minderjährige, die permanent in der Dominikanischen Republik leben oder auch die dominikanische Staatsangehörigkeit besitzen und nicht mit beiden Elternteilen reisen, benötigen zur Ausreise eine notarielle, von der Procuraduría General de la República Dominicana beglaubigte Genehmigung des nicht mitreisenden Elternteils. Diese sollte vor Abreise in die Dominikanische Republik angefordert werden.

Einverständniserklärung zur Ausreise von minderjährigen Kindern aus der Dominikanischen Republik:

Gemäß den Bestimmungen der dominikanischen Behörden (Dirección General de Migración) ist bei Minderjährigen unter 18 Jahren die nicht mit beiden Elternteilen in die Dominikanische Republik einreisen, eine Einverständniserklärung des nicht mit dem Kind reisenden Elternteils einzuholen, um sie dem mitfliegenden Elternteil auszuhändigen. Diese muss bei der Auswanderungsbehörde (Migración) am Flughafen bei der Ausreise aus dem dominikanischen Gebiet vorgelegt werden. Die dazu notwendigen Unterlagen sind:

  • Bei gemeinsamem Sorgerecht:
    Das nichtmitreisende Elternteil muss entweder persönlich beim Dominikanischen Konsulat in Hamburg erscheinen um die Einverständniserklärung erstellen und legalisieren zu lassen. Ein Lichtbild des Minderjährigen ist hier, zusammen mit Fotokopien der Reisepässe des Vaters, der Mutter und des Kinderausweises mitzubringen. oder falls dieses Vorgehen nicht möglich ist, muss das nichtmitreisende Elternteil eine Einverständniserklärung beim Notar erstellen lassen (mit Angaben des Reisepasses des Vaters, der Mutter und des Kinderausweises des Minderjährigen), beim Landgericht Überbeglaubigen lassen und in das Konsulat zur Übersetzung und Endbeglaubigung schicken.Beizufügen sind, ein Foto des Kindes und jeweils eine Fotokopie der Ausweise des Vaters, der Mutter und des Kinderareisepasses des Minderjährigen.
  • Wenn nur ein Elternteil das Sorgerecht ausübt:
    Der Sorgerechtsbeschluß muss dem Dominikanischen Generalkonsulat zur Übersetzung und Beglaubigung zugesandt werden.
  • Falls keiner von den Eltern mitreist, sollte die mitreisende erwachsene Person die Genehmigung des Sorgeberechtigten erhalten. Das Vorgehen ist in diesem Falle ähnlich wie in den beiden oberen Fällen aufgeführt.

Das Antragsformular für die Ausreise von minderjährigen Kindern gibt es hier als PDF zum Download.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Auf der Webseite des Robert-Koch-Institutes gibt es dazu weitere Informationen.
Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

Einreise mit Haustieren

Hunde und Katzen benötigen bei der Einfuhr in die Dominikanische Republik ein Gesundheitszeugnis, das belegt, dass das Tier krankheitsfrei und aus einer Region kommt, in der in den vergangenen 3 Monaten keine gefährlichen Krankheiten aufgetreten sind. Das Gesundheitszeugnis darf höchstens 15 Tage vor der Einfuhr ausgestellt worden sein. Weiterhin ist ein Impfausweis mit dem Nachweis einer Tollwutimpfung nötig. Die Tollwutimpfung muss mindestens 30 Tage und höchstens 12 Monate vor der Einfuhr durchgeführt worden sein.
Sowohl das Gesundheitszeugnis als auch der Impfpass müssen von der zuständigen Vertretung der Dominikanischen Republik übersetzt und beglaubigt worden sein.
Sollten Kleintiere, Vögel oder Fische eingeführt werden, ist eine Genehmigung der Dirección de Ganaderia, Secretaria de Estado de Agricultura in Santo Domingo notwendig. Diese Behörde legt möglicherweise auch eine Quarantänedauer fest.

Jeder Urlauber bzw. Auswanderer darf im Prinzip seine Lieblingshaustiere, mit Ausnahme von den ausdrücklich verbotenen und unter Schutz stehenden Tierarten in die Dominikanische Republik einführen. Hierfür müssen einige Auflagen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend, erfüllt werden. Das Generalkonsulat empfiehlt dazu noch folgendes:
Bei der Zusendung der Dokumente ins Konsulat empfiehlt es sich die vollständige Adresse und Telefonnummer des Tierarztes, sowie die vollständige Adresse und Telefonnummer des Tierhalters anzugeben. Die Übersetzungs- und Beglaubigungsgebühren können je nach Arbeitsaufwand sehr unterschiedlich ausfallen, daher empfiehlt sich diesbezüglich eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme, mit der dafür zuständigen Person im Konsulat. Die Telefonnummer im Generalkonsulat Hamburg ist: 040 – 47 40 84

Ausreichende Geldmittel

Ausländische Besucher müssen für ihre Reise über ausreichend Geldmittel verfügen. Das bedeutet, dass man in der Lage sein sollte, während des Besuches in der Dominikanischen Republik, selber für einen Lebensunterhalt zu sorgen. Aber es dürfen nicht unbegrenzt Geldmittel eingeführt werden. In den Zollvorschriften findest Du mehr darüber.

Ausreise

Bei der Ausreise ist eine Flughafensteuer von 20 US$ zu bezahlen.
Einige Fluggesellschaften haben diese Steuer bereits in ihrem Flugpreis enthalten. Ab einer Aufenthaltsdauer von mehr als 30 Tagen muss zusätzlich eine progressive Gebühr gezahlt werden. Die aktuellen Gebührensätze können auf der Webseite der dominikanischen Einwanderungsbehörde (in Spanisch) eingesehen werden.

Arbeits- und Geschäftsvisum

Für ein längeren Aufenthalt in der Dominikanischen Republik kannst Du ein Arbeitsvisum (Visa de trabajo) gegebenenfalls ein Geschäftsvisum (Visa de negocio múltiple) mit einer Gültigkeit bis zu einem Jahr als Angestellter beantragen. Letzteres berechtigt zu wiederholten Ein- und Ausreise während dieser Zeit. Bei längerem Aufenthalt aus beruflichen Gründen, kann man diese Aufenthaltsgenehmigung bei der Ausländerbehörde (Dirección General de Migración) in Santo Domingo verlängern lassen. Die erforderlichen Unterlagen sind:

  • Brief mit Angaben zur Person
  • Maschinell ausgefülltes Antragsformular Tourismusvisum (PDF)
  • 5 Passfotos
  • Geburtsurkunde
  • Aufenthaltsbescheinigung
  • Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde oder Sterbeurkunde, falls verheiratet, geschieden oder verwitwet.
  • Arbeitsvertrag bzw. Arbeitsbescheinigung von einer in der Dominikanischen Republik etablierten Firma. Dieser Vertrag, bzw. Arbeitsbescheinigung, muss notariell beglaubigt sein, um anschließend vom Außenministerium der Dominikanischen Republik überbeglaubigt zu werden.
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Gesundheitszeugnis
  • Reisepass

Die Kosten für das Arbeits- und Geschäftsvisum liegen bei ca. EUR 200,00, sind jedoch in der Schweiz, Östereich und Deutschland unterschiedlich und können direkt bei der Botschaft oder Konsulat erfragt werden (Anschriften weiter unten auf der Seite).

Studentenvisum

Studenten und Schüler, bei denen ein Aufenthalt in der Dominikanischen Republik länger als zwei Monate zum Lernzweck notwendig wäre, benötigen eine zunächst auf ein Jahr befristete Aufenthaltsgenehmigung. Diese Aufenthaltserlaubnis soll im Sinne eines Studiumsvisums (Visa de estudios) erteilt werden. Im Falle der deutschen Schülerinnen und Schüler bzw. Studentinnen und Studenten kann man das Visum bei dem Generalkonsulat beantragen. Das Visum berechtigt zur unbegrenzten Ein- und Ausreise während der 12 monatigen Laufzeit des Visums. Eine eventuell notwendige Aufenthaltsverlängerung kann man danach, wie bei anderen Visum-Modellen, von den zuständigen Ausländerbehörden in der Hauptstadt nach frühzeitigem Antrag erhalten. Die hierzu notwendigen Unterlagen sind:

  1. Antragsschreiben an den Secretario de Estado de Relaciones Exteriores (Außenminister) oder an Generalkonsul in Hamburg adressiert mit Personalien wie: Name, Vorname (n), Staatsangehörigkeit, bisherige bzw. gegenwärtige Anschrift und Angaben zur Schule.
  2. Maschinell ausgefülltes Antragsformular Tourismusvisum (PDF)
  3. 4 Passbilder
  4. Einschreibungsbestätigung der Schulanstalt in der Dominikanischen Republik bzw. schriftliche Erklärung der Schule über Annahme der/des Schülerin/Schülers.
  5. Geburtsurkunde
  6. Aufenthaltsbescheinigung vom Einwohnermeldeamt
  7. Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde oder Sterbeurkunde falls verheiratet, geschieden oder verwitwet
  8. Notarielle Bonitätserklärung des Antragstellers bzw. der Eltern des Sorgeberechtigten (bei Minderjährigen) mit Angaben bzw. Begleitdokumenten über jährliche Einkommen, evtl. Vermögen, Sparguthaben, Bankzeugnis, etc. Es muss in dieser Erklärung die finanzielle Absicherung des Schülers oder Studenten während des Aufenthaltes in der Dominikanischen Republik klar festgelegt werden.
  9. Polizeiliches Führungszeugnis (nur bei Erwachsenen und Jugendlichen über 15 Jahren)
  10. Gesundheitszeugnis
  11. Reisepass mit Gültigkeit über die geplante Aufenthaltsdauer / Visumsdauer hinaus.

Alle Dokumente, außer den bereits erwähnten im Punkt 1, 2, 3, 4, 8 und 11, müssen beim Generalkonsulat in vorbeglaubigter Form vorgelegt werden. Es muss nach der amtlichen Ausstellung derselben, eine Überbeglaubigung seitens des Landgerichts, Regierungspräsidiums oder einer anderen gleichwertigen Instanz, erfolgen. Erst danach sollte man diese Unterlagen ins Konsulat zur entsprechenden Übersetzung auf spanisch und Endbeglaubigung, einsenden.

Über diese Hinweise hinausgehende Fragen zu den Einreisebestimmungen in die Dominikanische Republik solltest Du diese bitte direkt bei einer der Botschaften oder Generalkonsulate klären. Nachstehend die Adressen:

Deutschland:

Botschaft der Dominikanischen Republik
Dessauer Straße 28-29
D-10963 Berlin
Tel: (030) 25 75 77 60
Fax: (030) 25 75 77 61.
Mo-Fr 10.00-15.00 Uhr.
Generalkonsulate mit Visumerteilung in
Frankfurt/M. Tel: (069) 74 38 77 81/-83 und
Hamburg Tel: (040) 47 40 84
Web: http://www.dominikanischeskonsulathamburg.de
Web: http://www.embajadadominicana.de/

Österreich:

Honorarkonsulat der Dominikanischen Republik
mit Visumerteilung
Möllwaldplatz 5, 2. Stock
A-1040 Wien
Tel: (01) 504 64 37
Fax: (01) 505 32 36
E-Mail: consudom.viena[@]iip.at
Di, Mi, Do 10.00-12.00 Uhr.

Schweiz:

Botschaft der Dominikanischen Republik
Weltpoststraße 4
CH-3015 Bern
Postanschrift: Postfach 22, CH-3000 Bern 15
Tel: (031) 351 15 85/89
Fax: (031) 351 15 87
E-Mail: embaj.rep-dom[@]freesurf.ch
Mo-Do 10.00-13.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr (auch für Österreich zuständig)
Web: Infos auf http://www.eda.admin.ch

Quelle: Auswärtiges Amt in Deutschland | Generalkonsulat Dominikanische Republik in Hamburg
Weitere Informationen finden sich auf den o.g. Webseiten in der Quellenangabe.

[yellow_box]

Ratgeber Reiseplanung
Ratgeber “Individuelles Reisen” in der Dominikanische Republik.

Handbuch mit Tipps für Urlaub und Reisen auf eigene Faust in der Dominikanischen Republik.
Hier findest Du mehr Infos zum Ratgeber Individuelles Reisen.[/yellow_box]

[sam id="2" name="Werbung Text Mitte" codes="true"]

Hast Du für die Reise in die Dominikanische Republik alles eingepackt?

Ein paar gute Empfehlungen*. Viele Dinge sind im Urlaubshotel in der Dominikanischen Republik recht teuer:

Reisespecial Dominikanische Republik


Punta Cana Reisen
Bitte lese die Datenschutzbestimmungen der Share-Buttons.